Soziales Engagement

Tikun olam
hebr. תיקון עולם „Heilung der Welt“; frei übersetzt: 
Hinterlasse die Welt etwas besser, als du sie vorfindest.

Durch die Einrichtung von Ganztagsschulen verlängern sich die Schultage und das Schulleben nimmt für die derzeitige Schülergeneration einen größeren Raum ein. Schüler haben den Wunsch, sich in verschiedenen Bereichen ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechend zu engagieren. Das JGMM bietet die Möglichkeit dazu. Dabei gibt es Bereiche, die feste Institutionen geworden sind, wie der von Schülern getragene Schulsanitätsdienst, die Schülerpatenschaften, die ehrenamtliche Nachhilfebörse und das Technikteam, das bei allen Schulveranstaltungen aktiv ist und immer wieder jüngere Schüler einarbeitet.

Andere Bereiche bestehen oder vergehen je nach Nachfrage und Engagement. Dazu gehören z.B. die Möglichkeit, sich in der Bibliothek zu engagieren, oder andere von Schülern initiierte oder fortgeführte Aktionen, wie Begegnungen mit Schülern aus unterschiedlichen Kulturen und Religionen, „Schüler helfen Leben“ und „Schule ohne Rassismus“. Es gibt neben diesen Bereichen viele weitere, in denen sich Schüler engagieren, z.B. bei Schulfesten, religiösen Feiern, im Sport und bei der musikalischen Begleitung des Schullebens. Allen hilfsbereiten Schülern danken wir unter anderem dadurch, dass wir ihnen ihr Engagement auf ihrem Zeugnis vermerken und am Ende ihrer Schulzeit mit einer Referenz würdigen, die sich bei Bewerbungen oder bei Stipendien als hilfreich erwiesen hat.

Sf-07/2015