Fachbereich Gesellschaftswissenschaften

 Zum Fachbereich Gesellschaftswissenschaften gehören die Fächer Geschichte, Politische Bildung, Geographie sowie Jüdische Religion. Mit der Zielsetzung eines nachhaltigen und vernetzten Lernens bemühen wir uns um fachübergreifendes und fächerverbindendes Lernen innerhalb des Fachbereiches und im Zusammenspiel mit weiteren Bezugsfächern (z.B. Höhlenmalerei in Kooperation von Geschichte und Kunst in Klasse 5).

 In Zielen, Methodik und Inhalten orientiert sich die Arbeit der Fachkolleginnen und -kollegen an den Rahmenplänen des Senats für Berliner Gymnasien. Darüber hinaus nehmen die schulinternen  Curricula jüdische Themen mit auf, so zum Beispiel Längsschnitte zur jüdischen Geschichte im Geschichtsunterricht, die Konzepte von Freiheit und Menschenrechten in Sozialkunde in Zusammenarbeit mit dem Religionsunterricht, sowie die gemeinsame Vorbereitung der Israelfahrt der achten Klassen von Geographie- und Religionsunterricht. In der Sekundarstufe I werden Geschichte und Politische Bildung einerseits sowie Bibel, Religion und Jüdische Geschichte andererseits im Fächerverbund unterrichtet. In der Sekundarstufe II sind Geschichte, Politische Wissenschaft und Jüdische Philosophie jeweils eigenständige Kurse.

Klasse

Stundenzahl pro Woche

Geographie (z.T. epochal)

Geschichte / PW

Religion

5

1

2

3

6

2

2

3

7

1

2         

3

8

1

2         

3

9

1

2

3

10

2

2         

3

11/ 12

GK 3/ LK 5

GK 3/ LK 5

GK 3

GK 3/ LK 5

Projekte und Wettbewerbe

In jedem Jahr bietet der Fachbereich Geografie die Teilnahme am Wettbewerb „Geo Wissen“ an. In der Sekundarstufe II findet in Kooperation mit dem Englischunterricht das Projekt „Crossing Cultures“ statt.

In Erinnerung an die Novemberpogrome findet jährlich der Projekttag zum 9. November als Tag des Historischen Lernens für die gesamte Schule statt mit zahlreichen Workshops, Exkursionen, Vorträgen und Zeitzeugengesprächen.

Regelmäßig beteiligen wir uns an historisch/ politisch orientierten Wettbewerben, z.B.  „denk! Mal“,  dem Margot Friedländer Preis der Schwarzkopf Stiftung und wir haben bereits zum zweiten Mal das Quiz der Religionen im Rahmen der Woche Interkulturellen Woche gewonnen.

 Regelmäßige Exkursionen zu außerschulischen Lernorten und Teilnahme an Projekten gegen Ausgrenzung und Rassismus, sowie internationale Treffen zu   jüdischer Zukunft in Europa im Rahmen der Arbeit unterschiedlicher Stiftungen (Friedrich Ebert, Konrad Adenauer, Janusz Korzak, Centropa)  sind integraler Bestandteil der Arbeit des Fachbereichs auch über den Unterricht hinaus.